Verein Kinderkrippe Kindergarten Schule

Aufnahmeverfahren


1. Bei Erstanfrage versenden wir Informationsmaterial. (Informationsmaterial erhalten Sie nach Anfrage per Mail oder nach telefonischer Vereinbarung. Kontaktdaten erhalten Sie über den Button am Seitenende)


2. Bei weiterem Interesse kann ein unverbindliches Informationsgespräch über das Schulbüro (Tel. 07433 99743-0 vormittags, Frau Sauter) mit einem unserer Pädagogen vereinbart werden, in dem vertiefende Fragen zur Waldorfpädagogik und der Freien Waldorfschule Balingen besprochen werden. Am Ende des Informationsgesprächs wird ein Aufnahmeantrag ausgehändigt.


3. Bei Eingang des Aufnahmeantrags wird das Kind in die Interessentenliste der jeweiligen Klasse aufgenommen und der Klassenlehrer bzw. Klassenbetreuer informiert.


4. Sobald der Klassenlehrer bzw. Klassenbetreuer die Möglichkeit für eine Aufnahme sieht, wird das Kind zu einem Aufnahmegespräch geladen.


5. Über die pädagogische Aufnahme entscheidet die Konferenz.


6. Anschließend wird mit Eltern des Beitragskreises ein Finanzgespräch geführt.


7. Wenn auch aus dem Beitragskreis eine Zustimmung kommt, wird der Schulvertrag geschlossen.


Grundsätzlich ist eine Aufnahme von Schülern in eine bestehende Klasse jederzeit möglich. Für die Aufnahme sind vor allem pädagogische Gesichtspunkte maßgeblich.