Verein Kinderkrippe Kindergarten Schule

Profil der Mittelstufe

In der Zeit der Mittelstufe suchen Kinder/Jugendliche beim Erwachsenen Orientierung und Klärung ihres schwankenden Gefühls- und Willenslebens während der Pubertät. Hier besteht die Aufgabe der LehrerInnen darin, mit Hilfe der wirkenden Vertrautheit und Autorität der vergangenen Jahre die neu erwachenden Denkkräfte zu schulen und den Jugendlichen zu einem selbstständigen Urteilsvermögen zu führen.

Um das zwölfte Lebensjahr beginnen die Schüler neuartige Beziehungen zu ihren Mitmenschen und zur Welt zu knüpfen. Aus einer größeren Distanz heraus erweitern sie ihren Horizont sowohl in die gedankliche Höhe als auch in die Erdentiefe. Das drückt sich auch in einem neuen Morgenspruch aus.
Die Inhalte sollen, wie in den Schuljahren davor, das Seelische des Kindes zum Mitschwingen anregen und bereichern. Darauf aufbauend wird der Drang des Kindes, sich gedanklich zu betätigen, dem Alter gemäß entsprochen.

Stufenweise treten neue Fächer bzw. Epochen hinzu.

5. Klasse: Handwerken als neues Fach sowie Erdkunde, Geschichte und Pflanzenkunde als Epochen.

6. Klasse: Gartenbau als neues Fach sowie Physik, Himmels- und Steinkunde als Epochen.

7. Klasse: Chemie und Menschenkunde als Epochen.

In der 8. Klasse wird auch die Jahresarbeit angefertigt. Hier üben sich die Jugendlichen über einen längeren Zeitraum im selbständigen Tun. Schwerpunkte bilden hier handwerkliche und künstlerische Themen, die sich der jeweilige Schüler selber aussucht. Die Jahresarbeit wird von einem Betreuungslehrer begleitet.
Außerdem studiert die 8. Klasse in einem Gemeinschaftsprojekt ein Theaterstück ein. Hierbei stehen alle Schüler der Klasse bei einer öffentlichen Aufführung auf der Bühne.
Nach der achten Klasse endet die Klassenlehrerzeit.

Die Epochen des Klassenlehrers

Eine Epoche dauert in der Regel drei bis vier Wochen. Der tägliche Hauptunterricht wird in der Zeit von 7:40 bis 9:25 Uhr erteilt.

Klassenstufe 5 6 7 8
Fach Epochen pro Schuljahr
Deutsch 3 2-3 2-3 2-3
Mathematik 3 2-3 2-3 2-3
Geometrie 1 1 1 1
Naturkunde 1 1 1 1
Geschichte 2 2 2 2
Geografie 1 1 1 1
Physik 0 1 1 1
Chemie 0 0 1 1

In der 6., 7. und 8. Klasse sollen Klassenlehrertauschepochen stattfinden. Dies wird jedes Jahr unter den KollegInnen neu abgesprochen.

In der Mittelstufe wird auf individuelleres Arbeiten bewusst Wert gelegt. Stufenweise wird dies ab der 5. Klasse durch Referate und Gruppenarbeit eingeübt. Es finden wöchentlich Übstunden in Deutsch und Mathematik statt.

Schwerpunkte in der 7. bzw. 8. Klasse sind im Allgemeinen:

  1. Das Biografiereferat
  2. In dieser Biografiearbeit sollen sich die SchülerInnen eine bedeutende Persönlichkeit suchen, die das Leben der Menschen und der Menschheitsgeschichte positiv geprägt und ein Stück vorangebracht hat. Nach monatelanger Eigenarbeit wird das Referat schulintern präsentiert.

  3. Die in der Regel praktisch orientierte große Projektarbeit
  4. Hier sollen die SchülerInnen mit all ihren Fähigkeiten und mit ihren individuell gesuchten und gestalteten Arbeiten im Vordergrund stehen. An dieser Arbeit wird mehrere Monate mit einem selbstgewählten Mentor gearbeitet. Die Arbeit wird schriftlich ausführlich dokumentiert und in einem schulinternen Vortrag präsentiert.

  5. Das Theaterprojekt in der 8. Klasse
  6. In diesem Klassenspiel wird ein Theaterstück gemeinsam ausgesucht, bearbeitet, Rollen verteilt, Bühnenbild erstellt, musikalisch begleitet und organisatorisch geplant. In der Regel finden zwei Schüleraufführungen und zwei öffentliche Abendaufführungen statt.

Alle drei Projekte werden im Zeugnis besonders berücksichtigt und gewürdigt.

In der 6. und 7. Klasse findet jeweils ein ca. zehntägiges Schullandheim statt.

Hier wird das soziale Miteinander gefördert. Sehr häufig sind sie erlebnispädagogisch oder ökologisch geprägt (Alpentouren, Segelcamps, Kanutouren, Mithilfe in der Forst- oder Landwirtschaft...).

Der wöchentliche Fachunterricht

Klassenstufe 5 6 7 8
Fach Schulstunden (40 Min.) pro Woche
Englisch 3 3 3 3
Französisch 3 3 3 3
Mathematik 1 1 1 1
Eurythmie 2 2 2 2
Musik 1 2 2 2
Orchester/Chor 2 2 2 2
Sport 2 1 2 2
Schwimmen 0 1 0 0
Handarbeit 2 2 2 2
Handwerken 2 2 2 2
Gartenbau 0 2 2 2
Religion 1 1 1 1
Malen/Zeichnen 1 1 1 1
Deutsch 1 1 1 1
  Klasse wird halbiert
  Klasse wird gedrittelt


 

Fotos des 8.-Klassspiels der letzten Jahre

  • aus: "Die kluge Närrin"
    aus: "Die kluge Närrin"
  • aus: "Die kluge Närrin"
    aus: "Die kluge Närrin"
  • aus: "Die kluge Närrin"
    aus: "Die kluge Närrin"
  • aus: "Die kluge Närrin"
    aus: "Die kluge Närrin"
  • aus: "Die kluge Närrin"
    aus: "Die kluge Närrin"
  • aus: "Die kluge Närrin"
    aus: "Die kluge Närrin"
  • aus: "Ronja Räubertochter"
    aus: "Ronja Räubertochter"
  • aus "Die kluge Närrin"
    aus "Die kluge Närrin"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
  • aus: "Der widerspenstigen Zähmung"
    aus: "Der widerspenstigen Zähmung"