Verein Kinderkrippe Kindergarten Schule

Eurythmie


Eurythmie ist ein Ausdruck von Musik und Sprache durch Bewegung. Jedes Laut, jeder Ton und jede Stimmung haben eine eigene Bewegung, und so können wir durch die Eurythmie nicht nur ein Musikstück, sondern auch ein dichterisches Bild oder eine ganze Geschichte in Bewegung umsetzen.
Der Begriff der Eurythmie stand zunächst für einen ausgeglichenen Rhythmus und später für ein in Einklang gebrachtes Innenleben. Sie hat neben der künstlerischen schnell auch eine pädagogische und therapeutische Aufgabe bekommen.

Eurythmie wird bei Livemusik und beim gesprochenen Wort ausgeübt – mit Klavierbegleitung oder bei Rezitationen. So sind es Inhalte, die mit Bewegung verbunden werden – Musik, Gedichte und Erzählungen. Dies soll dafür Sorge tragen, dass bei den Übungen Leib und Seele gleichermaßen aktiv sind.
Im Rahmen der weltweit verbreiteten Waldorfpädagogik wurde festgestellt, dass Eurythmie bei Kindern und Jugendlichen dreidimensionales Denken, Merkvermögen und Konzentration fördert, das Selbstbewusstsein stärkt, die Körperhaltung verbessert, das Rhythmusgefühl entwickelt und soziale Kompetenzen und die Konzentration zum Positiven verändert.
Eurythmie vereint viele Formen der Kunst – die der Bewegung, Poesie, Musik, Bühnenkunst und der Sprachgestaltung.

An allen Waldorfschulen ist Eurythmie ein reguläres Pflichtfach in allen Altersstufen. Die Inhalte der Gedichte und der Musikstücke richten sich immer nach dem Entwicklungsstand der Schüler.
In der Bewegung im Unterricht ist die Wechselwirkung der eigenen Bewegung im Raum mit derjenigen der Gruppe ein wichtiges Gestaltungsmerkmal. 

Die Schüler selbst beschreiben den Eurythmieunterricht so mit eigenen Worten:

„...Nach dem Unterricht fühle ich mich größer, aber nicht im physischen Sinne.“ (Schülerin, 8.Kl.)
„...Nach dem Unterricht werde ich wieder ruhiger und klarer im Kopf.“ (Schüler, 8. Kl.)
„...Eurythmie ist die Sprache des Körpers die man, auch wenn man nicht weiß, was die Bewegungen bedeuten, in einer Weise verstehen kann.“ ( Schüler 10.Kl.)
 

Eurythmie in der Unterstufe:

 

Eurythmie in der Oberstufe (hier Eurythmieabschluss der Klasse 12):

Eurythmieabschluss "Generation Abschied" 2011